MAILAND / Dolce Vita

MAILAND / Dolce Vita

Ciao Mailand & Dolce Vita! Italien gehört schon seit immer zu meinen Lieblingsländern. Das Essen ist gut, die Städte wunderschön, die Sprache romantisch und das Wetter spielt meistens mit. Eigentlich braucht man für einen Städtetrip nichts mehr! Außen ein paar Tipps, wo man am besten das bekannte Dolce Vita genießt!

Mein Freund und ich haben in Italien nur 2,5 Tage verbracht. Glaubt mir, das war für Mailand mehr als ausreichend. Im Gegensatz zu Rom (meiner Lieblingsstadt in Europa) hat die Modestadt nicht ganz so viel zu bieten. Ziemlich alles in der Stadt spielt sich um den Mailänder Dom herum. Natürlich spielt sich das echte Leben außerhalb der Touristenmassen ab. Aber wer zum ersten Mal nach Mailand reist, will mit hoher Wahrscheinlichkeit all die berühmten Orte besichtigen.

Der Mailänder Dom ist das wohl bekannteste Gebäude der Stadt. Ich kann es auch absolut nachvollziehen! Der Dom ist wunderschön und bietet sich super für Fotoshootings oder ‚Lunch with a view‘ an. Wenn wir auch schon beim Essen angekommen sind, kann ich Euch zwei Orte besonders empfehlen. Und diese sind gar nicht weit vom Duomo entfernt! Normalerweise versuche ich immer Restaurants, die sich in der Nähe von Touristenattraktionen befinden, zu meiden. Meistens sind diese viel zu teuer und einfach nicht lecker. Zwei Perlen gibt es dennoch in Mailand. Zum einen die Mozzarella Bar ‚Obica‘. Ja, ihr habt richtig gelesen! Eine MOZZARELLA BAR! Wer auch immer diese erfunden hat, wäre mit Sicherheit mein bester Freund. Von Pizza über Pasta, bis zu allen Arten von Mozzarella – im Obica findet ihr alles! Und das mit einer tollen Aussicht vom 7 Stock auf den Dom. Zum anderen solltet ihr euch die Aperol Lounge anschauen. Im Eintrittspreis habt ihr nen Drink inklusive und könnt auch hier die phänomenale Aussicht genießen. Ganz kostenlos gibt es immer wieder kleine italienische Häppchen wie Mini Pizza oder Pasta. Wenn man hier das Dolce Vita nicht genießt, dann macht man mit Sicherheit was falsch.

Am zweiten Tag haben wir uns Mailands Luxuskathedrale, die Galleria Vittorio Emanuele II angeschaut. Dort findet ihr zahlreiche Luxusboutiquen und Restaurants. Ich wollte mir auch unbedingt in Mailand eine neue Gucci Tasche zulegen, aber leider waren wir an einem Feiertag da und die Boutiquen hatten zu. Da ich nicht mehr die Shopping Queen spielen konnte, haben wir uns Fahrräder gemietet und sind durch die Stadt gefahren. Dafür musst ihr eine App herunterladen, euch registrieren und nach der Bezahlung kann der Spaß losgehen. Wir sind Richtung Castello Sforzesco gefahren und haben hinter dem Schloss einen tollen Park entdeckt – Parco Sempione. Zum Schluss gab es natürlich noch Gelato und dann mussten wir auch schon wieder zum Flughafen.

Wir hatten ziemlich viel Spaß und sehr gutes Essen. Auch wenn wir die 2,5 Tage richtig genossen haben, hat mich Mailand überhaupt nicht überzeugt. Mir hat in der Stadt ständig was gefehlt und ich habe mir um ehrlich zu sein viel mehr von der Modestadt erhofft. Naja, zum Glück gibt es in Italien noch so viele andere Orte, die ich entdecken will!

ZARA dress / CHANEL shoes / DIOR bag

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Folge:

1 Kommentar

  1. 12. Oktober 2017 / 09:14

    Sehr schön! Hellblaues Kleid, mach dich schöner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.