CANCUN / MEXICO

CANCUN / MEXICO
ENG  Today you are witnessing a dream come true to me! Since I have been watching Mexican telenovelas at the age of 7, (yes, I’m all serious right now) I’ve dreamed about going to Mexico, to be exact Cancun. It has nothing to do with my bucket list or places I wanted to visit during my stay in America. It always was my big dream and you can’t imagine how happy and excited I am to finally say – BIENVENIDOS A CANCUN!

Choosing Mexico as my last stop and therefore the crowning moment of my whole trip was both a good and bad idea. After 7 weeks of traveling, spending hours in the air, flying from one city to another, full schedule of sightseeing and carrying my heavy luggage, it’s totally legitimate to be tired. I guess now you get my point! I was way too tired to do one more crazy sightseeing tour. Even though I wanted to, so badly. For the next 8 days the beach, sun and turquoise water had to be my rescue. I’m not complaining at all.
So instead of doing the touristy stuff I love so much, my daily plan looked like that: wake up, go to the mall, go to the beach, come home, go to dinner, watch „One Tree Hill“, go to sleep – and it was the best thing to do! Even more amazing – a day in Mexico costs around $10! Such a difference to USA or The Bahamas! With almost no money left (after shopping at VS) I still felt rich in Cancun. A bus ride is around $1, grocery shopping around $3-4 for a drink, fruits and a croissant. Compared to Nassau it’s nothing!I can’t really tell you about attractions in Cancun and around but I can totally recommend a trip to Isla Mujeres. Just 20 minutes by boat with live Mexican music and you find yourself in other paradise. Swings by the bar at the beach, hammocks and peaceful beaches, more local people- this island has it all. A little, charming piece of heaven.This time it was enough to „just be there“. Other than Los Angeles or New York you don’t need to take your time and visit all the mainstream places. Cancun is there to meet people, spend time at the beach, eat Mexican food, have fun and enjoy life. It’s exciting how much doing nothing can actually give you in return!

____________________________________________________________________________

DE Heute seid ihr Zeugen von einem erfüllten Traum! Seit ich angefangen habe mexikanische Telenovelas mit 7 Jahren zu schauen (Ja, mein voller Ernst!), habe ich davon geträumt einmal Mexiko zu besuchen. Um genau zu sein Cancun. Es hat nichts mit meiner Bucketlist oder Orten, die ich auf meiner Reise besuchen wollte zu tun. Es war schon immer ein wirklicher Traum von mir und ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie glücklich ich bin, dass ich endlich BIENVENIDOS A CANCUN sagen darf!

Mexiko als den letzten Stop meiner Reise auszuwählen war sowohl eine gute als auch eine schlechte Idee. Nach 7 Wochen von einer Stadt zu der anderen reisen, Stunden im Flugzeug, vollem Programm und den schweren Koffern hinter mir schleppen, ist es völlig legitim, müde zu sein. Ich denke, jetzt versteht ihr mich. Ich war viel zu entkräftet, um noch eine verrückte Sightseeingtour mitzumachen. Auch, wenn ich das so sehr wollte. Für die nächsten 8 Tage war der Strand und die Sonne meine Rettung. Nein, ich darf natürlich nicht klagen!
Nun, anstatt mir die ganzen Touristenattraktionen anzuschauen, sah mein Alltag folgendermaßen aus: aufstehe, einkaufen, zum Strand gehen, heimgehen, Abendessen, „One Tree Hill“ schauen und schlafen – und es war genial! Zudem hat mich ein Tag in Mexiko um die $10 gekostet! So ein Unterschied, wenn man davor in den USA und auf den Bahamas war. Eine Busfahrt kostet weniger als $1, einkaufen inklusive Getränk, Früchte und Croissant um die $3-4. Verglichen mit Nassau, ist das nichts! Mit fast gar keinem Geld mehr übrig (alles für VS ausgegeben), war ich in Mexiko dennoch reich.

Über Attraktionen in und um Cancun kann ich leider nicht wirklich berichten. Was ich jedoch empfehlen kann, ist ein Ausflug auf Isla Mujeres. Nur 20 Minuten mit dem Boot begleitet von mexikanischer Livemusik, kommt man im Paradies an. Schaukeln in der Bar am Strand, Hängematten, ruhige Strände und Einheimische – die Insel hat einfach alles! Ein kleiner, bezaubernder Teil des Himmels.

Dieses Mal hat es auch vollkommen ausreicht einfach nur „da zu sein“. Anders als in Los Angeles oder New York braucht man nicht die Zeit, um sich die ganzen mainstream Orte anzuschauen. In Cancun lebt man. Man lernt neue Menschen kennen, geht an den Strand, isst mexikanisches Essen und genießt. Es ist aufregend, wie viele nichts tun einem zurückgeben kann.

DSC_0606

DSC_0609

DSC_0612

DSC_0621

DSC_0623

DSC_0628

DSC_0673

Folge:
Teilen:

12 Kommentare

  1. 4. März 2015 / 19:34

    Vielen Dank für dein Kommentar!
    Tolle Bilder aus Mexiko, wow, deinen Teint möchte man haben! Hier in Deutschland jedenfalls ist das Wetter miserabel.. Ich hoffe du postest noch ein paar Fotos aus Cancun, falls du welche gemacht hast.
    Kannst du mir verraten, woher das Kleid aus deinem letzten Post (also dem vor diesem Post) ist?

    Viele liebe Grüße

    Marietta

    http://www.theurbanslang.blogspot.de

  2. 4. März 2015 / 19:47

    Für mich geht es in 1 1/2 Wochen auch nach Cancun!:) bin schon so gespannt. An Touristen Dingen wollte ich nur zur chichen itza (eins der Weltwunder) und nach tulum :) und mir den Traum mit Delfinen zu schwimmen, zu erfüllen :)

    Liebe Grüße!
    Mein Lifestyle-und reiseblog: http://in-genue.blogspot.de

  3. 5. März 2015 / 13:55

    Wow du hast immer so schöne Klamotten :D und deine Bilder sind der Hammer! Habe von FunforLouid auf YouTube einige cancun Videos gesehen und werde definitiv auch mal dorthin reisen! Bist du mittlerweile wieder zurück?

    Liebste Grüße <3

  4. 17. März 2015 / 20:07

    I love this look, it's stunning!
    check out our blog too :)

  5. 22. Juni 2015 / 16:53

    Wow, tolle Bilder! :) Nach Mexico würde ich auch mal gerne gehen.
    Schau doch mal auf meinem neuen Blog vorbei, ich freue mich auf deine Unterstützung <3
    Liebe Grüße, Sandra von XSONDY

  6. 18. Juni 2016 / 10:41

    such a lovely look! i like the floral dress

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.